icon phone

Exkursionen

Exkursionen

Biologie-Kurse am Heiligen Meer Der Biologie-Leistungskurs der Q1 verbringt im Herbst einige Tage am Heiligen Meer. Hier erkunden die Schülerinnen und Schüler die Heidelandschaft, führen...

Presse Echo

Presse Echo

Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen: 2017   Direkter Draht zu den Azubis Pianer werden zu DFB-Coaches ausgebildet Pius-Schüler besuchen die FH Müster "Berufe-Dating" am...

Pius Briefe

Pius Briefe

Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet durch die wichtigsten Aspekte unseres Schullebens im vergangenen Kalenderjahr.   Pius Brief 2013 Pius Brief 2012 Pius...

  • Exkursionen

    Biologie-Kurse am Heiligen Meer

    Der Biologie-Leistungskurs ...

  • Presse Echo

    Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen:

    2017

     

  • Pius Briefe

    Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet ...

20190130 1627581

Die Mädchen-Tischtennis-Mannschaft der WK3 fährt nach dem erneuten Landessieg Ende Januar in Düsseldorf erneut zum Bundes-Finale in die Hauptstadt. Im Mai werden Lea Laukamp, Henrike Fehmer, Helene Volmer, Emma Vogt, Vivien Walde, Nele und Nicola Schlüter (hintere Reihe) versuchen, ihren herausragenden 4. Platz vom Vorjahr zu verteidigen.

Mit Bad Driburg und Lippstadt hatten die erfolgsverwöhnten Mädchen allerdings zuvor auf Landesebene zwei schwere Brocken aus dem Weg zu räumen. Gegen Köln und Remscheid gelang den Billerbecker Youngstern hingegen jeweils ein klares 9:0.

Einen achtbaren 4. Platz errangen dort zeitgleich die WK2 Mädchen mit Laura Broll, Hanna Kaiser, Marlene Korbeck, Pia Horstmöller, Lynn Mania und Kaja Sondermann. Sie konnten ihr Auftaktmatch noch mit 7:2 gegen das Gymnasium Wilnsdorf gewinnen, unterlagen danach allerdings gegen die Bezirksmeister aus Warburg (0:9), Remscheid (3:6) und Erkelenz (4:5).
"Insgesamt sind die Leistungen und Erfolge unserer Tischtennis-Akteure auch in diesem Jahr wieder sehr erfreulich", befanden die beiden begleitenden Lehrer Mario Böckmann und Simon Schmidt.