icon phone

Exkursionen

Exkursionen

Biologie-Kurse am Heiligen Meer Der Biologie-Leistungskurs der Q1 verbringt im Herbst einige Tage am Heiligen Meer. Hier erkunden die Schülerinnen und Schüler die Heidelandschaft, führen...

Presse Echo

Presse Echo

Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen: 2017   Direkter Draht zu den Azubis Pianer werden zu DFB-Coaches ausgebildet Pius-Schüler besuchen die FH Müster "Berufe-Dating" am...

Pius Briefe

Pius Briefe

Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet durch die wichtigsten Aspekte unseres Schullebens im vergangenen Kalenderjahr.   Pius Brief 2013 Pius Brief 2012 Pius...

  • Exkursionen

    Biologie-Kurse am Heiligen Meer

    Der Biologie-Leistungskurs ...

  • Presse Echo

    Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen:

    2017

     

  • Pius Briefe

    Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet ...

Die Schülerinnen und Schüler des BioChemie-Kurses der Jahrgangsstufe 8 beschäftigten sich nach den Sommerferien mehrere Wochen lang mit der Wettbewerbsaufgabe „Klebereien“. Mit Spaß und großer Neugier waren die Schüler dabei.

Sogar einfaches Wasser eignet sich bei geschickter Wahl der Materialien zum Kleben. Diese Tatsache, selbst getestet an verschiedenen Materialien, erzeugte bei den Schülern erst einmal größeres Staunen. Dann mussten sie eigene, ungefährliche Klebstoffe herstellen bzw. bereitstellen, um sie anschließend an entsprechendem Material zu testen.

Caseinklebstoff, Eiklar, Mehlklebstoff und auch Gummibärchen kamen hierbei zum Einsatz. Sie sollten Papier und selbst gewählte Materialproben wie Stoff, Leder, Stein, Glas oder Kunststoff verkleben. Es genügte aber nicht festzustellen, dass der eingesetzte Klebstoff die Materialien zusammenklebt, sondern es sollte getestet werden, wie belastbar die verklebte Stelle war. Geschick und Kreativität waren hierbei gefragt. Viele Reihenversuche mussten durchgeführt und große Tabellen zur Dokumentation erstellt werden, um konkrete Aussagen machen zu können und auch Vergleiche zu ziehen. Hinzu kam die Aufgabe, einen eigenen Klebstoff mit haushaltsüblichen Mitteln zu erfinden und zu testen.

Aber es gab noch mehr zu tun. Sie mussten beispielsweise auch praktisch klären: Was haben Spätzle mit Klebstoffen zu tun? Oder durch Recherchen herausfinden: Was versteht man unter Kohäsionund Adhäsion? Weshalb können Geckos an Zimmerdecken laufen?

Inzwischen hat bereits die zweite Wettbewerbsrunde des Schuljahres gestartet. Sie richtet sich wieder an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in NRW, dieses Mal mit spannenden Experimenten und Fragen rund um das Recycling von Altpapier und Papierfärben. Die neue Aufgabe „Aus alt mach neu - flot(t) und farbig!“ gibt es bei Euren Chemie-Lehrern und steht zum Herunterladen im Internet bereit unter

www.chemie-entdecken.schule.de

www.chemieentdecken-nrw.org